Tierisch gut lernen

Barbara Rufer kommt aus Wiedlisbach in der Schweiz, ist Lehrerin und arbeitet seit 2013 nur noch selbstständig im Bereich der Tiergestützten Pädagogik. –> Tierisch gut Lernen

Bei ihrem Vortrag ging es um den fachgerechten Einsatz von Schulbegleithunden und das Einbeziehen von Hunden ins pädagogische Arbeitsfeld.

Leider werden viel zu viele Hunde instrumentalisiert und der Einsatz geht auf Kosten der Tiere. „Der Kunde ist König“, scheint ein weit verbreitetes Motto. Der Einsatz vom Hund sollte aber eine win-win Situation für Schüler und Hund darstellen. Dabei gilt es auf die Bedürfnisse beider einzugehen. Welche Faktoren dazu beitragen bzw. hinderlich sind, wurden dargestellt.

Hier ist die um Fotos reduzierte PPP zu finden
PPP Barbara Rufer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.