Körpersprache – die Muttersprache der Hunde

Ulrike Schöttler ist Verhaltenstrainerin für Menschen mit Hund und arbeitet im Team von ColeCanido mit.

Um seinen Hund besser zu verstehen, muss man die individuelle Körpersprache seines Hundes gut lesen lernen. Das heißt an erster Stelle genau zu beobachten was der Hund „sagt“, um es dann richtig zu interpretieren. Besonders für den Einsatz als „Schulhund“ ist das eine Grundlagenfertigkeit, die sich jeder Hundebegleiter aneignen muss, um seinen Hund sicher, fair und auf Dauer gesund durch den stressigen Schulalltag zu führen.

Das „Beobachten und interpretieren“ muss gut geschult werden, um seinem Hund in Alltagssituationen mit guten Lösungsvorschlägen zur Seite stehen zu können. Nur unter diesen Vorraussetzungen ist dann auch eine gute Schulleistung der Hunde möglich.

In diesem Workshop werde ich erste Einblicke geben, wie unsere Hunde untereinander, aber auch mit uns kommunizieren. Je früher wir sehen können, was der Hund als nächstes tun wird, umso effektiver und schneller können wir entsprechend eingreifen und behilflich sein.

Themenschwerpunkte:
– beobachten, beschreiben, interpretieren
– offensives/ defensives Verhalten
– Konfliktzeichen
– Stress-Symptome
– deeskalierende Signale
Mit der Hilfe von Videos und Fotoserien werden wir mehr über die Kommunikationsfähigkeiten unserer Hunde lernen und so das „Kleingedruckte der Körpersprache“ der Hunde richtig lesen lernen.

Die TN des Workshops erhalten ein Skript!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.