Dog-TV

Christine Grünig ist aktive Hupäschlerin und Buchautorin aus Rheinland-Pfalz. –> logo-hund.de

Die sprachliche Entwicklung von Kindern ist eine der Grundvoraussetzungen für schulischen Erfolg. Heute wissen wir, dass Kinder mit verzögerter Sprachentwicklung, sogenannte late talker, häufig Probleme im Schriftspracherwerb entwickeln, was eine negative Schulkarriere zur Folge haben kann.

Das frühzeitige Erkennen von Sprachauffälligkeiten und  eine entsprechende Förderung kann dies verhindern.

Sprache kann ein sehr emotionales Thema sein und Kinder mit starken Sprachauffälligkeiten benötigen daher viel Zuspruch und Motivation. In diesem Fall kann der Hund helfen eine positive Basis zu schaffen, auf welcher die Therapie fußen kann.

Die wichtigsten sprachlichen Ebenen (phonetisch-phonologische, semantisch-lexikalische, syntaktisch-morphologische) werden besprochen. Basierend auf den sprachlichen Ebenen werden Störungsbilder erläutert und Übungsbeispiele mit Hund oder zum Thema Hund zu allen Ebenen vorgestellt.

Auch die Grob- und Feinmotorik spielen innerhalb der Sprachförderung eine wichtige Rolle und es können verschiedene Übungen ausprobiert werden.

Jeder Teilnehmer des Workshops wird sein eigenes DOG TV erstellen. Dieses bietet vielfältige Möglichkeiten für den aktiven Einsatz des Hundes. Dabei bekommt jeder TN ein Skript mit vielen praktischen Tipps.

Für Skript und Materialien wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.