Hunde als Chance für Menschen mit Autismus

Steffi Perl aus Braunschweig (Niedersachen) ist Diplom Pädagogin und Tiergestützte Schulbegleitung von Kindern/Jugendlichen mit einer Autismusspektrumstörung. Sie arbeitet bei der Lebenshilfe Braunschweig und hat ein Buch zu dem Thema geschrieben.

Eine große Schwierigkeit (unter einigen anderen) bei Schülern mit Autismus ist es, sich in sozialen Interaktionen im Umfeld Schule in andere hinein zu versetzen. Meine Erfahrungen zeigen, dass dies im Zusammensein mit dem Hund besser gelingt, bzw. er in diesem Kontext eine große Hilfe darstellt. Das mag daran liegen, dass die Kommunikation mit ihm auf der körpersprachlichen Ebene abläuft und die Reaktionen des Hundes unmittelbar und eindeutig sind. Genau hier sehe ich die große Chance – das Erlebte mit dem Hund auf soziale Situationen mit anderen Menschen zu übertragen.

In dem Vortrag mit der Möglichkeit zu Rückfragen geht es um Begrifflichkeiten wie Autismus, Spannungsfeld Schule, Tiergestützte Förderung in den Bereichen Kommunikation, Wahrnehmung, Empathie, usw.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.